Mein Ausgangsgewicht waren 132 kg und ein BMI von 47,7.
Anfang Februar 2007 hatte ich dann 75 kg und einen BMI von 26,9. Für mein Alter bedeutet das
N O R M A L G E W I C H T .
Einige werden sich fragen: "Das ist ihr Wunschgewicht?“; doch meine Devise lautet:

"Was nützt mir ein Po wie
eine 20-Jährige, wenn ich
ein Gesicht wie eine
80-Jährige bekomme."

Susanne Schmidt Nachher

Es wird immer eine tägliche Herausforderung bleiben und mal einige Kilos rauf und runter gehen.


Bei dieser fettarmen Ernährung ist jedes Lebensmittel erlaubt. Die Grenze von 30g bis 35g Fett am Tag, wenn man abnehmen möchte, und bis zu 60g, wenn man das Gewicht halten möchte, sollte in etwa eingehalten werden. Somit kann man sich seinen individuellen Speiseplan zusammenstellen. Einmal in der Woche ist dann natürlich der Chaostag erlaubt.....

Da es mittlerweile jedoch viele Produkte mit einem geringen Fettanteil gibt, braucht man nicht hungern. Bestimmte Puddings, Salzstangen, Lakritz, Chips und Kekse in kleinen Mengen sind nicht tabu, auch wenn man seine Tagesration an Fett bereits aufgebraucht hat, da sie so gut wie kein Fett enthalten. (Doch bitte immer etwas nach dem Zuckergehalt schauen)
So viel Bewegung wie möglich und ausreichendes Trinken sorgen zusätzlich dafür, dass eine starke Gewichtszunahme verhindert werden kann.

Viele meiner ehemaligen Gewohnheiten, z. B. bei schlechtem Wetter den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen, habe ich abgelegt. Stattdessen mache ich Aqua-Fitness, gehe schwimmen oder laufe (nicht springen) auf meinem kleinen Trampolin, das mit einem Durchmesser von 1m wunderbar in meine Wohnstube passt. Auch Zumba Gold mache ich seit einiger Zeit.

Ja, ich bin sogar einige Male in die Disco gegangen. Noch vor einiger Zeit wäre ich nicht auf die Idee gekommen!!!

2006 habe ich die Spessart-Klinik das erste Mal betreten. 2 Jahre später vertrete ich diese bei diversen öffentlichen Auftritten in Funk, Fernsehen und der Presse, als lebender Beweis, dass diese 30 g Fett Methode sehr gut und gesund ist und ohne viele Einschränkungen funktioniert. Denn ich bin der Beweis!!

 Seit 2008 habe ich schon viele Vorträge in Bad Orb gehalten. Treffen der User meines Forums, finden regelmäßig in Bad Orb und anderen Städten in allen Teilen Deutschlands statt. Und es kommen jedes Mal neue erfolgreiche Anwender der 30 g Fett Methode, die ich den Zuschauern des Vortrages vorstelle.

Ich fahre i2mal im Jahr (April und Oktober) nach Bad Orb und begleite Patienten eine Woche lang im Zuge der von der Klinik angebotenen „Gewichtsreduktionswoche mit Susanne Schmidt“. Dann biete ich auch Gesprächskreise, Vorträge und Einzelgespräche an und versuche den Abnehmwilligen viel Motivation zu geben.

 

 

Susanne Sandra in Bad Orb
Einzelgespräch mit einer Patientin vor der Spessart Klinik
 
Susanne Weihnachten 2005
Weihnachten 2005
 
Susanne 2006 mit Christian
Weinachten 2006