Vor einiger Zeit hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Psychologen.Ich fragte ihn, ob es möglich ist, das Thema Essen außerhalb der Mahlzeiten irgendwann einmal aus meinem Kopf und meinem Leben zu verbannen.

Das nur bei Hunger dieses Wort eine Rolle bei mir spielt. Doch leider war seine Antwort darauf: wahrscheinlich NICHT. Tröstend meinte er jedoch zu mir, dass eine andere Einstellung dazu, die Lösung sein könnte.

 Nach einer Theorie ist das Universum durch den Urknall entstanden. Alles versank in totalem Chaos. Doch daraus entstand unser heutiges Universum. Auch hier auf der Erde herrscht ab und zu das Chaos.Beim Wetter, in der Pflanzenwelt, bei den Tieren und auch bei uns Menschen.In unserer Kultur ist ein Jahrhunderte altes Chaos - der Fasching/Karneval  :-) Alle Menschen machen verrückte Dinge, die sie sonst nicht machen würden und auch ohne Strafe nicht machen dürften. Doch für ein paar Tage ist es dann erlaubt. Denn schon lange weiß man, dass es gut ist, wenn der Mensch ab und an mal im „Chaos“ versinken darf. Mal etwas tun kann, was normalerweise nicht erlaubt ist. Dann ist er wieder für eine gewisse Zeit bereit, nach bestimmten Richtlinien zu leben.

 Dieses Chaos ist in unserem Fall einfach ab und zu einen Chaostag oder Freßtag einzulegen.Einfach das alles wieder einmal zu essen, was täglich für eine Abnahme oder auch um das Gewicht halten zu können, nicht geeignet ist. Was aber immer zu unseren Lieblingsspeisen zählen wird. Wenn man sich ab und an (maximal 1-mal in der Woche) so einen Tag gegönnt hat, ist man erst einmal wieder zufrieden und kann auch wieder nach den Vorgaben (30g Fett am Tag) weitermachen.

1) Nimmt es uns viel Druck in der Abnehmphase, da keine Verlustängste aufkommen. (Jetzt darf ich nie wieder….essen)

2) Bei Feierlichkeiten und ähnlichem braucht man nicht zu verzichten, sondern kann den Anlass genießen ohne Verzicht (allerdings nur einen Tag pro Woche)

3) Kann dieser Chaostag die Abnahme sogar fördern (ist meine Erfahrung) da der Stoffwechsel immer wieder einen kleinen Kick bekommt und nicht träge wird.

Denn erst der Gedanke: „Nun darf ich eine lange Zeit keine …essen“, löst Zweifel die Abnahme durchzuhalten aus. Wenn ich weiß, ich darf ab und an mal wieder genießen, ist es doch sicher wesentlich einfacher, auch eine gewisse Zeit darauf zu verzichten...!!!!

 

Ich habe nach dem Chaostag soviel zugenommen. Oder doch nicht??

Wenn man einen Chaostag macht, isst man mit Sicherheit überwiegend Kohlenhydrate.
Jedes Gramm Kohlenhydrate speichert 4 g Wasser!!!!!!!

Isst man am Chaostag vielleicht ca. 500g Kohlenhydrate, was schnell zusammenkommt,
sind es 2kg Wasser zusätzlich im Körper.
Viele haben dann auch geschwollene Finger, Augenlider und Knöchel.

1 Tafel Schokolade hat...........................................58 g KH
100g Nudeln haben................................................73 g KH
1 Brötchen hat.......................................................42 g KH
1 St. Torte................................................................38 g KH
30g Marmelade......................................................21 g KH
1 Tüte Gummibärchen.......................................155 g KH
100g Kekse.............................................................45 g KH
1 Banane................................................................20 g KH
1 Scheibe VK Brot..................................................35 g KH
1 Scheibe Weißbrot...............................................49 g KH
100g Knäckebrot...................................................67 g KH
100g Cornflakes......................................................84 g KH
1 Mars und Co.........................................................36 g KH

100 g Kartoffeln NUR...........................................14 g KH

Das ist aber keine Zunahme. Isst man danach wieder vernünftig UND
trinkt auch genug, muss man ständig aufs Klo. Das Wasser geht wieder weg. Das kann ein paar Tage dauern. 3 Tage immer. Wenn man natürlich immer weiter futtert, wird das Gewicht/Wasser natürlich nicht wieder ausgeschieden. Wenn man zu wenig trinkt, natürlich auch nicht.

Wiegen IMMER 1 mal die Woche. IMMER am selben Tag und am besten morgens. Nach dem Aufstehen, nach dem Klo, vor dem Anziehen und vor dem Frühstück.
Die Waage muss immer auf der gleichen Stelle stehen und immer auf hartem Boden.
Nie Teppich.